Montag, 29. September 2014

Around the world BlogHop

Letze Woche wurde ich von Jeannette zu diesem BlogHop eingeladen.
Ich soll Euch ein paar Fragen beantworten und 
mich und mein Schaffen darin ein wenig vorstellen, 
dann lege ich mal los...


Wer bin ich?
Ich wohne in Mönchengladbach an wunderschönen Niederrhein.
In ein paar Tagen werde ich 48 Jahre jung, 
bin seit 27 Jahren glücklich verheiratet und habe
einen erwachsenen Sohn von 23 Jahren, der noch im "Hotel Mama" wohnt.
Mein Blog trägt den Kosenamen meines Sohnes
und zeigt sein Bild im Alter von süßen 5 Jahren.
Halbtags arbeite ich in einem Handwerksbetrieb und schmeiße dort das Büro.
Ich bin ein fröhlicher und recht ausgeglichener Mensch.
Ich liebe die Spaziergänge mit meinem Hund Rooney
lese sehr gerne und sammele Elefanten.
Ansonsten sind wir eine total fußballverrückte Familie, 
große Fans der Borussia.



Wie bin ich zum Patchworken gekommen?
In frühen Kindertagen habe ich schon versucht meinen Puppen Kleidchen zu nähen 
und auch sehr früh angefangen zu stricken. 
Meine Oma hatte immer Stricknadeln in der Hand, die so schön gleichmäßig klapperten. 
Das gefiel mir als Kind so gut, da wollte ich dies auch erlernen.
Als Teenie begann später meine Kleidung auf Mutters Nähmaschine selber zu nähen. 
Mit 20 Jahren kaufte ich mir dann meine erste, eigene Nähmaschine, eine Pfaff.
Meinen Sohn habe benäht und bestrickt, bis er dann irgendwann in dem Alter war, 
wo das Tragen von selbst gemachter Kleidung uncool war.
Vor ca. 20 Jahren habe ich zum ersten Mal gepatchworkt, 
eine Krabbeldecke für meine Schwester. 
Danach habe ich es leider irgendwie aus den Augen verloren.
2009 besuchte ich einen Tildakurs, der in einem Patchworkladen veranstaltet wurde. 
Da war es dann geschehen. 
Das Angebot dieser schönen Patchworkstoffen hat mich so gefesselt und ganz in den Bann gezogen. Diese schönen Stoffe zu verarbeiten ist eine wunderschöne Arbeit.





Woran arbeite ich zur Zeit?
Seit Januar nähe ich bei Cattinkas Hasenbach Challenge mit, 
es soll irgendwann mal ein Meeresquilt werden.
Dann ist da noch das NYB Nähkränzchen
hier werde ich bald meinen New York Beauty fertig stellen.
Weiter mache ich beim großen German QAL Tula Pink mit. 
Aus den Tulablöcken soll später ein Quilt fürs Bett werden.


Unsere Projektgruppe (Zu)SAMMEN hat ein neues Projekt gestartet, 
zu dem ich leider noch nichts erzählen kann.

Zwischendurch muss ich immer wieder mal eine Tasche nähen, 
Frau kann davon nie genug haben.




Zum leidigen Thema UFO habe ich auch Beiträge,
mein Mysteryquilt und
Bei beiden fehlt die letze Umrandung und das Quilting zur Vollendung...


Wie läuft der kreative Prozess ab?
Ich versuche fast immer organisiert an einen neuen Quilt ran zu gehen, 
skizziere ein wenig, rechne Blockgröße und Stoffmengen aus und lege los.
Im Juli habe ich mir das Programm EQ7 angeschafft, 
aber leider beherrsche ich es noch nicht richtig. 
Habe mir noch keine richtige Zeit genommen 
um mich damit auseinander zu setzen...


Warum mache ich das?
Ich finde meinen Ausgleich in der Handarbeit, da kann ich total abschalten.
Egal ob an der Nähmaschine oder mit Stricknadeln.
Ich kann einfach nicht anders, bin einfach Stoff- und Wollsüchtig...


Hoffentlich hat Euch mein Bericht gefallen.


Für den nächsten BlogHop lade ich Monika aus unserer Gruppe (Zu)SAMMEN ein. 
Sie hat erst seit kurzem einen Blog "Kunstnadel" und ein Besuch bei Ihr ist sehr interessant.
Dann möchte ich Claudia von "Stoffpaula" einladen. 
Auf Ihren Blog bin ich damals gestossen, als ich etwas über Portraits- Quilts gesucht habe.
Beide werden am 06.10.14 einen Post zum BlogHop schreiben, ich bin schon sehr gespannt.


Ich wünsche Allen einen guten Start in die Woche.


Viele liebe Grüße

Alexandra

Kommentare:

  1. Das war ein interessanter Einblick. Da hast Du schon so einen großen Sohn!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alexandra,
    Danke für den Einblick in Dein kreatives Leben :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alexandra,
    Es ist doch immer wieder interessant, wie wir alle zum Quilten gekommen sind. Danke Dir für den tollen Post!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alexandra,
    es war schön dich näher kennen zu lernen. Diese "Nähgen" hat man und irgendwann bricht es hervor. Du hast viele tolle Sachen berichtet und genäht.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alexandra,

    herzlichen Dank, für deine schönen und interessanten Einblicke in deine "kreative" Welt!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Lieb Alexandra,
    viele sehr schöne Sachen hast du genäht.Danke für den Einblick. Für die Qilltsachen beneide ich dich, denn ich bin da erst ganz am Anfang

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alexandra, zu schön mehr von erfahren zu haben, was Du alles schon schönes gemacht hast.
    Ich sag ja dieses Gen haben wir alle von irgendwo her in die Wiege gelegt bekommen.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alexandra,
    da hatte ich doch vollkommen Recht, als ich sagte das Du sehr vielseitig nähst. Ich habe Deinen Post mit Freude gelesen und die schönen Projekte angesehen.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alexandra,
    danke für Deinen tollen Beitrag- er lässt sich super lesen. Toll, was Du schon alles "gezaubert" hast!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alexandra,
    das sind sehr interessante Einblicke in dein Leben. Wir sind auch fast gleich alt. Aber das erfährst du dann nächste Woche.
    Liebe Grüße
    Claudian

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alexandra,
    was für ein interessanter Einblick in dein Leben und in deine Kreativität. Was für tolle Arbeiten du angefertigt hast...allein die vielen, tollen Taschen...wow!!! Dieser Blog Hop macht echt Spass und ich freue mich, dass ich heute mit dir zusammen dran war.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Alexandra, einen ganz lieben Dank für Deinen spannenden Post. Ich finde es immer sehr interessant, wie die Blognamen zustande kommen. Ich lese sehr gerne bei Dir und freue mich, dass ich zu Dir gefunden habe. Deine Taschen sind ja der Hammer, besonders die Häusletasche.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für deinen Bericht und die kleine Zusammenfassung deiner bisherigen Arbeiten. Mir gefallen fast alle sehr gut aber die Taschen sind der Hammer.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Alexandra,
    danke für diesen Bericht :-) Und ich freu' mich immer wieder, dass Du bei unserem QAL mitmachst!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Alexandra,
    mit großem Interesse habe ich deinen Beitrag gelesen. So viele schöne Sachen hast du gemacht, klasse, dass du sie in den Collagen zeigst.
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
  16. Du bist sehr kreativ und vielseitig in Deinen Patchworkarbeiten. Es macht immer wieder Spaß Deinen Blog zu besuchen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Alexandra,
    auf deinen Beitrag zum Bloghop habe ich mich gefreut.
    Ganz toll und interessant geschrieben und deine Handarbeiten sind fantastisch,
    vielen Dank für die wunderschönen Collagen.
    Ganz liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du Dir Zeit genommen hast
und sage vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...